Bau der Radrennbahn

Die Rostocker Radrennbahn im Damerower Weg wurde im Jahr 1986 gebaut. Der ehemalige Radballer und Landschaftsarchitekt Kurt Welke nutze das gemeinsame Interesse der Radsportler und der Short-Tracker eine Trainings- und Wettkampfbahn in Rostock nutzen zu wollen.
Mit vielseitiger Unterstützung von teilweise unerwarteter Seite wurde der Bau begonnen und fertiggestellt.
Für die Betondecke wurde ein neuartiges Verfahren für Spritzbeton angewendet und am Ende konnte die Toleranz von 25 mm auf der 250-m-Bahn sogar um 4 mm unterschritten werden. Seit dem ist die Rostocker Bahn Trainings- und Wettkampfstätte und Entdeckungsort so manchen Radsportstars (Andre Greipel, Jan Ullrich, Paul Voss, Eric Baumann etc.)

Zum 30 jährigen Bestehen der Radrennbahn im Jahr 2016 haben wir die „Baugeschichte“ der Bahn inklusive vieler Bilder vom Bau sowie zahlreicher Illustrationen von Feliks Büttner in einem kleinen Heft herausgebracht.

Wenn Sie Interesse an diesem Heft haben, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an uns. Wir versenden das Heft für den Unkostenbeitrag von 5 € gern an Sie.

weiter

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial