Lieber Radsportfreunde, liebe Unterstützer, liebe Helfer,

dieses Jahr ist wohl für jeden von uns ein besonderes. Auch die Ostsee-Rad-Klassik 2020 war besonders. Nachdem die ersten Planungen zu Beginn des Jahres durch den Ausbruch der Pandemie im Keim erstickt wurden, war lange nicht klar, ob es überhaupt irgendeine Veranstaltung zur immerhin 10. Ostsee-Rad-Klassik und zum 20-jährigen Bestehen unseres Vereins Nachami e.V. geben kann. Diese Ungewissheit hielt sich letztendlich bis wenige Tage vor der Tour.

Letztendlich ist es gelungen, dank der Unterstützung zahlreicher Helfer zwei wunderbare Tage Ostsee-Rad-Klassik zu organisieren. Vielen Dank an alle Sponsoren, Patronatsgeber, Sportler, Helfer und Zuschauer (fast 450!), die gemeinsam mit uns einen tollen 10. Ostsee-Preis der Steher erleben durften, mit Franz Schiewer und Gerd Gessler als Sieger und der großen Möglichkeit von Stefan Lange (hinter Lutz Weiß), die anderen im nächsten Jahr zu einer Revanche auf seiner Heimatbahn herauszufordern.

Die Teams des 10. Ostseepreises der Steher (v.l.): Lutz Weiß, Stefan Lange, Franz Schiewer, Gerd Gessler, Daniel Hanisch, Reinhard Stemmler (UniRoka), Peter Bäuerlein, Nils El Kahnji, Robert Bolsmann, Ville Möbus, Sven Lohse, Jakub Filip, Alexander Riedel, Udo Becker)

Auch die Tour für Afrika am Sonntag war trotz der fehlenden Absicherung durch die Polizei, des Fahrens in zwei Gruppen und der notwendig gewordenen umständlichen (und leider nicht sehr umweltfreundlichen) Catering-Prozeduren ein erfolgreicher Tag, der es uns ermöglicht, wieder mindestens fünf Jugendlichen in Uganda eine Ausbildung zu finanzieren. Einziger Wermutstropfen ist der Sturz, der zwei unserer Teilnehmer ins Krankenhaus zwang. Beide sind aber auf einem guten Weg der Besserung und wollen im nächsten Jahr unbedingt wieder dabei sein.

Neunzig Teilnehmer fuhren die 200 km lange Tour für Afrika

Wir möchten uns bei allen sehr herzlich bedanken, die es ermöglicht haben, die 10. Ostsee-Rad-Klassik erfolgreich zu gestalten, vor allem im Namen der Familien in Uganda, die wir mit eurer Hilfe unterstützen können.

Besuch bei Jugendlichen im St. Charles Butende Technical Institute in Uganda. Gespräch mit den Lehrlingen der ersten drei Jahre, deren Ausbildung durch die Erlöse der Ostsee-Rad-Klassik finanziert wurden/werd

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zur 11. Ostsee-Rad-Klassik, die wir dann so feiern werden, wie wir es dieses Jahr leider nicht konnten.

DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: